Nachbericht: TuSEM Essen verteidigt gegen den TV Großwallstadt seine Favoritenrolle

Großwallstadt, 18.12.2021

  Am Freitag, den 17.12.2021 ging es für den TV Großwallstadt nach Essen.

Beim Erstligaabsteiger sah sich der TVG in der Rolle des Außenseiters, hatte sich aber vorgenommen, ähnlich wie gegen Nordhorn, groß aufzuspielen und zu zeigen, dass er durchaus mithalten kann.

Das klappte zunächst sehr gut, die Unterfranken verteidigten zunächst vernünftig, gingen direkt in Führung und Jan-Steffen Minerva parierte sogleich zwei Siebenmeter.

Ab der 7. Spielminute lud der TVG den Gastgeber allerdings bedingt durch einige Fehler zu Tempogegenstößen ein, so dass dieser sich auf 6:3 absetzen konnte. Die Blau-Weißen kämpften sich allerdings wieder auf ein Tor heran, mussten aber aufgrund weiterer Konzentrations- und Entscheidungsfehler Essen über 13:9 auf 15:11 davonziehen lassen.

Sehr ärgerlich dann auch der direkte Freiwurf, der nach dem Pausenpfiff von Heimakteur Lukas Firnhaber passgenau ins rechte Eck zum Stand von 19:14 sehenswert verwandelt wurde.

In Halbzeit zwei kamen beide Mannschaften zunächst gut ins Spiel und es gestaltete sich ausgeglichen. TuSEM Essen allerdings wollte und musste diese Partie unbedingt für sich entscheiden, um im Aufstiegskampf nicht den Anschluss zu den vorderen Mannschaften zu verlieren. Der TVG bekam anschließend schwer Zugriff in der Abwehr und der Gastgeber setzte sich auf 23:16 ab. Das Bader´sche Team kämpfte sich noch einmal auf 26:21 ran, nutzte aber die gebotenen Chancen nicht, um weiter aufzuschließen. Auch ein letztes Aufbäumen in den verbleibenden fünf Spielminuten – der TVG kam noch einmal auf 30:26 heran – reichte an diesem Tag nicht, um Essen noch einmal richtig gefährlich zu werden. Mit einem verdienten 32:26 Sieg ginge der Gastgeber vom Platz.

Trainer Ralf Bader nach dem Spiel: „Wir sind heute an uns selbst gescheitert und haben uns um die Chance gebracht, in Essen um Punkte mitzuspielen. In der ersten Halbzeit produzieren wir zu viele Fehler und in Halbzeit zwei spielen wir zwar im Angriff besser, aber immer, wenn wir ne Möglichkeit haben, näherzukommen, machen wir wieder unnötige Fehler oder sind unaufmerksam. So hast Du zuhause in Essen dann einfach keine Chance.”

TV Großwallstadt: Minerva, Adanir; Jansen (5/1), Klenk (2), Babarskas, Bandlow (2), Bicer (1), Weit (1), Corak, Stark (6), Rink (1), Savvas (8/1), Busch (2). – Trainer: Bader:

 

TuSEM Essen: Bliß, Diedrich; Beyer, Glatthard,(2), Rozman (1), Dangers (3), Homscheid (1), Becher (2), Firnhaber (5), Seidel, Morante Maldonado (3), Klingler (3/2). – Trainer: Naji

 

Bilder: Dennis Ewert

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.